Betreff
Zuschuss zur Flutlichtanlage der Sportanlage in Erkeln
Vorlage
0309/2020-2025
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:

Der TuS Erkeln 1910 e.V. beabsichtigt, die veraltete Flutlichtanlage auf der Sportanlage in Erkeln auf eine dem neuesten Stand entsprechende LED-Technologie umzurüsten. Aus wirtschaftlichen und energetischen Gründen wird die Umrüstung für zwingend erforderlich gehalten. Zur Realisierung des Projektes wurden in der vergangenen Zeit mehrere Versuche über entsprechende Förderprogramme unternommen. Letztendlich ist es über Spendenaktionen und Teilnahme am Förderprojekt PTJ (Projektträger Jülich) gelungen, die Maßnahme auf den Weg zu bringen.

 

Der Rat der Stadt Brakel hatte zur Unterstützung und Realisierung des Projektes bereits im Haushalt 2021 eine Verpflichtungsermächtigung (VE) für das kommende Haushaltsjahr 2022 in Höhe von 39.000 € zugestimmt und eingeplant.

 

Der Verein hat mit Schreiben vom 01.09.2021 aufgrund von steigenden Energie- und Baukosten die Umsetzung der Maßnahme noch in 2021 erwogen und um eine vorzeitige Bewilligung des Zuschusses in 2021 gebeten. Hierzu unterbreitet der Verein zwei Varianten zur Finanzierung der Maßnahme noch in diesem Jahr. Mit der 1. Variante ginge eine Entlastung des kommenden Haushaltsjahres 2022 einher und ist für eine vorrangige Vorgehensweise nachvollziehbar.

 

Der Antrag des TuS Erkeln 1910 e.V. ist als Anlage beigefügt.

 

Anlagen:

Antrag TuS Erkeln 1910 e.V.

 

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Brakel beschließt, den beantragten Zuschuss für die Sanierung der Flutlichtanlage in Höhe von 20.000,00 € an den TuS Erkeln 1910 e.V. in 2021 auszuzahlen.

 

Haushaltsrechtliche Auswirkungen:

Der beantragte Zuschuss in Höhe von 20.000 € zur Realisierung der Maßnahme noch in 2021 kann durch Einsparungen im Produkt 420000 gedeckt werden.