Sanierung der Sporthalle der Gesamtschule (ehem. "PLG"); Planvorstellung

Betreff
Sanierung der Sporthalle der Gesamtschule (ehem. "PLG"); Planvorstellung
Vorlage
1037/2014-2020
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:

 

Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung am 27.11.2013 ein Konzept zur baulichen Anpassung des „Schulzentrums Am Bahndamm“ an die Anforderungen der Gesamtschule als Grundlage für die weiteren Detailplanungen beschlossen. Die Durchführung der Bauabschnitte soll vorbehaltlich der Finanzierung in den entsprechenden Haushaltsplänen erfolgen.

 

Auf Grundlage der ersten Studie wurden die ersten baulichen Veränderungen durchgeführt. Der markanteste Umsetzungspunkt war der Bau der neuen Mensa in den Jahren 2014 bis 2016.

 

Anfang des Jahres 2018 wurde durch intensive Gespräche mit der Schulleitung und einer umfangreichen Bestandsaufnahme die Fortführung der Machbarkeitsstudie für die Entwicklung der Gesamtschule Brakel in einem Raumkonzept niedergeschrieben.

In weiteren Gesprächen wurde aus dem Maßnahmenkatalog eine Prioritätenliste entwickelt, die in der Sitzung des Bauausschusses am 14.05.2018 beschlossen wurde.

Für das Jahr 2022 wurde der Umbau der Sporthalle samt Umkleiden vorgesehen.

2018 und 2019 wurden jeweils Förderanträge im Rahmen des Programms „Soziale Integration im Quartier“ gestellt. Eine Förderung aus diesem Programm konnte jedoch nicht erreicht werden. Das Bauministerium hat im Jahr 2019 eine Förderung aus dem Stadterneuerungsprogramm in Höhe von 510.000 € bewilligt. Im Haushaltsplan 2020 sind auch die entsprechenden Eigenmittel für die Umsetzung der Maßnahme vorgesehen.

 

Die Planung wurde vom Büro RSK in enger Zusammenarbeit mit der Gesamtschule und der Verwaltung erstellt und wird in der Sitzung vorgestellt.

 

Anlagen:

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Bauausschuss beschließt, die Sporthalle der Gesamtschule (ehem. „PLG“) entsprechend der vorgestellten Planung umzubauen.

 

Haushaltsrechtliche Auswirkungen: