European Climate Award (ECA); Beschluss zur Teilnahme

Betreff
European Climate Award (ECA); Beschluss zur Teilnahme
Vorlage
1034/2014-2020
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:

 

Der European Climate Award (ECA) befasst sich mit den Folgen des Klimawandels. Durch die Teilnahme an diesem Verfahrens- und Zertifizierungssystem erhält die Stadt Brakel wichtige Erkenntnisse im Bereich der Klimapassung. Der ECA unterstützt neben der Reduktion von Treibhausgasen und Energie auch die Anpassung an den stattfindenden Klimawandel und die dadurch verbundenen Wetterextreme wie Hitze, Trockenheit und Starkregen.

 

Struktur und Ablauf des ECA entsprechen dem European Energy Award (EEA). Den ECA-Kommunen wird ein Maßnahmenkatalog zu sechs übergeordneten Maßnahmenbereichen zur Bestimmung des kommunalen Anpassungspotenzials zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe des ECA-Maßnahmenkataloges werden entsprechende Maßnahmen mittel- und langfristig in einem Aktivitätenprogramm zur Klimaanpassung geplant und umgesetzt.

 

Brakel hat als zweite Kommune in NRW die Zusage der Landesregierung NRW für die Teilnahmen am European Climate Award erhalten. Die Landesregierung unterstützt diesen Prozess mit einer Förderung in der Höhe von 44.000 € (80 %).

 

Herr Tippkötter von energielenker GmbH stellt den ECA und die Teilnahme an diesem Verfahren vor.

 

Die Stadt Brakel erhielt für ihre Klimabemühungen, die schon früh in den 90er Jahren angefangen haben, 2019 den European Energy Award in Gold zum vierten Mal in Folge.

 

Anlagen:

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Bauausschuss der Stadt Brakel beschließt die Teilnahme am European Climate Award.

 

Haushaltsrechtliche Auswirkungen:

 

Die Teilnahme am ECA erstreckt sich über den Zeitraum von 4 Jahren mit jährlichen Kosten von 17.980/10.480/10.480/15.800 €= 54.740 € gesamt.

Jährlicher Zuschuss: 14.380/8.380/8.380/12.650 € = 43.790 € gesamt.

Der Eigenanteil beträgt 3.600/2.100/2.100/3.150 € = 10.950 € gesamt.