Wanderausstellung ‚Sehnsucht in die Ferne – Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff‘

Betreff
Wanderausstellung ‚Sehnsucht in die Ferne – Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff‘
Vorlage
737/2014-2020
Art
Mitteilungsvorlage

Sachverhalt:

 

Es handelt sich bei der o. g. Ausstellung um ein Gemeinschaftsprojekt der Droste Gesellschaft Münster, dem Kreismuseum Wewelsburg, dem Stadtmuseum Paderborn sowie dem Stadtmuseum Brakel. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog sowie verschiedene museumspädagogische Materialien erschienen. Die Ausstellung wurde überwiegend durch Drittmittel u. a. aus der Regionalen Kulturförderung und den Kulturfördermitteln des Kreises Höxter finanziert. Die Ausstellung gliedert sich in fünf Landschaftsmodule, die in der Ausstellungsarchitektur als übergroße Buchinstallationen präsentiert werden, fünf Passagenmodule die geschichtliche Rahmenbedingungen des frühen 19. Jahrhunderts aufzeigen sowie einer zentralen Eingangsstation und einer abschließenden Interaktionsfläche, dem ‚Ich-Ort der Poesie‘. In der Ausstellung kann ca. 120 min. Audiomaterial, eigens für die Ausstellung erstellte Rezitationen aus Texten der Annette von Droste-Hülshoff, auf dem eigenen Smartphone oder den zur Verfügung gestellten Leihgeräten abgerufen werden. Darüber hinaus können bislang noch nie öffentlich gezeigte Exponate aus Privatbesitz, wie z. B. die original Brille, das Tintenfass oder das Fernrohr der bedeutenden westfälischen Literatin bestaunt werden.

 

Die Ausstellung wurde bereits im Kreismuseum Wewelsburg und auf Schloss Hülshoff im Münsterland gezeigt. Ab dem 06.05.2018 ist sie bis zum 01.07.2018 im Kreis Höxter in Brakel im städtischen Ausstellungsraum Alte Waage zu sehen. Bislang haben die Ausstellung über 7000 Gäste besucht. Auf die Station in Brakel entfallen von den Besucherzahlen für Ausstellung und Begleitprogramm auf der Hälfte ihrer Laufzeit in Brakel bis zum 04.06.2018 insgesamt 812 Besuche.