TOP Ö 5: Schwalbenturm im Bereich "Neue Straße"

Der Vorsitzende Giefers schlägt vor, auf dem ehem. Grundstück „Neitmann“ einen Schwalbenturm zu errichten (siehe Foto). Einen solchen habe er beispielsweise in der Ortschaft Wrexen gesehen. Hinweise findet man wie immer auch bei Google unter dem Suchbegriff „Schwalbenturm“. An dieser exponierten Stelle sollte seiner Meinung nach für den aus Tietelsen kommenden Verkehr ein Blickfang entstehen.

Andere Vorschläge seien natürlich auch erwünscht. Ein wie auch immer gearteter Vorschlag sollte bis zum 31.12.2020 erfolgen, damit er dann nach Fertigstellung der L 863 vorbereitet und umgesetzt werden kann.

 

Renate Korte verweist auf eine mögliche Lärmbelästigung für die Schwalben aufgrund der nahegelegenen Straße hin. Sie könnte sich auch eine Brutmöglichkeit für Störche bspw. an den Nethewiesen vorstellen. Frau Montino ergänzt hierzu, dass die Rückschnitte der Weiden am Nethe-Ufer so gestaltet werden sollten, dass diese als Plateau für den Storchennestbau dienen könnten.

 

Der Vorsitzende wird diese Möglichkeiten mit den Förster Gläser besprechen und bis einer der nächsten Sitzungen entsprechenden fachlichen Rat einholen.

 

Eine abschließende Beratung und Beschlussfassung erfolgt dann in der ersten Sitzung des kommenden Jahres.

 

Der BZA folgt dem Beschlussvorschlag einstimmig.