TOP Ö 4: Fußweg, Bildstock Hl. Antonius Richtung "Breiter Platz"

Zur Aufwertung und besseren Erreichbarkeit unseres Waldes beantragt der Vorsitzende Giefers den fußläufigen Lückenschluss zwischen dem Bildstock zum Hl. Antonius und der Schutzhütte auf dem „Breiten Platz“ (siehe Karte). Es handelt sich hier um einen historischen Hüteweg zur ehem. „Kuhweide“. Das Projekt passe sicherlich auch gut in das Gesamtkonzept des städt. Forstes, Stichwort „Der Bürgerwald“.

 

Erste Gespräche hat der Vorsitzende Giefers bereits mit dem Förster Harald Gläser geführt. Die technische Umsetzung (Rodungsarbeiten) kann zügig mit einer demnächst ohnehin vor Ort greifbaren Rodungsraupe erfolgen. Die benötigte Fläche (Flurstück 148) ist Separationsfläche und somit im Zugriff der Stadt Brakel.

 

Renate Montino verweist zudem auf die Möglichkeit zur Errichtung eines Hinweisschildes für die historische Darstellung dieses Weges, welches zudem mit dem Förderprogramm „Heimatscheck“ bezuschusst werden könnte.

 

Der BZA folgt diesem Vorschlag einstimmig.