TOP Ö 1.2: Schottergärten; Darstellung der bislang erfolgten Öffentlichkeitsarbeit

Beschluss: zur Kenntnis genommen

VAng. Bohnenberg gibt den Mitgliedern einen Überblick über den Sachverhalt. Die Anfrage der Fraktion „Bündnis90/DIE GRÜNEN“ im Rat wurde seinerzeit durch die Verwaltung zum Anlass genommen, Recherchen und Informationen zum Thema „Schottergärten“ zu sammeln.

 

Die Pressestelle der Stadt Brakel erarbeitete dazu eine Broschüre für die Bürgerinnen und Bürger, die sich an den Vorgaben des Deutschen Städte- u. Gemeindebundes NRW orientiert. Am 06.02.2020 erfolgte bereits ein Artikel zu dem Thema, welches die Bürgerinnen und Bürger zu einer klimafreundlichen Bepflanzung ihrer Gärten inspirieren soll.

 

Ratsfrau Hogrebe-Oehlschläger erkundigt sich seitens ihrer Fraktion „Bündnis90/DIE GRÜNEN“, ob es Vorgaben für eine Bepflanzung/Gestaltung/Abdeckung der Gräber auf den städtischen Friedhöfen gebe. VAng. Bohnenberg sagt eine Klärung der Angelegenheit zu.

 

Anmerkung zur Niederschrift:

In der Friedhofsatzung gibt es keine Vorgaben im Hinblick auf die Bepflanzung/Gestaltung/Abdeckung der Grabflächen.

 

 

Auf weitere Anfrage teilt VAng. Bohnenberg mit, dass es sich hier lediglich um einen Appell an die Bevölkerung handele, eine Möglichkeit, die Gartenbesitzer zu verpflichten, bestehe nicht.