TOP Ö 4: Ortsdurchfahrt Rheder

Der Vorsitzende Disse hält einen kurzen Rückblick:

 

Am 7.10.2015 in der 3. Sitzung des Bezirksausschusses der jetzigen Legislaturperiode wurde erstmalige Beschäftigung mit dem Thema.

Es werden 2 feste Displays an den Ortseingängen aufgestellt.

Im September 2019 erfolgt ein Fototermin, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Es erscheinen Artikel über die Situation im Westfalen-Blatt und der Neuen Westfälischen.

Die Unterstützung durch die Politik wird zugesagt (Bürgermeister Temme, Landtagsabgeordneter Goeken).

Am 18.11.2019 erfolgt ein Schreiben an Straßen NRW. Nach anfänglich ablehnender Haltung durch Straßen NRW wird dem Vorsitzenden Disse in einem Telefonat im Januar 2020 mit Herrn Körner eine Einladung zum Gespräch nach Paderborn zugesprochen. An diesem Gespräch sollen beteiligte Bürger, Vertreter der Politik und die Polizei teilnehmen. Leider konnte das Gespräch aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen noch nicht stattfinden.

 

Thomas Spieker fragt in die Runde, welche Ziele in dem Gespräch erreicht werden sollen.

 

Der Bezirksausschuss erörtert folgendes Ziel:

Fahrzeugen sollen durch entsprechende Maßnahmen zur ordnungsgemäßen Geschwindigkeit angehalten werden. Eventuelle Maßnahmen dazu könnten das Aufstellen von Blitzeranlagen sein, die Versetzung der Ortsschilder, Verkehrsinseln zur Beruhigung des Verkehrs.