Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020 und 2021;

Betreff
Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020 und 2021;
Anmeldung von Maßnahmen für das Programmjahr 2021
Vorlage
0027/2020-2025
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:

 

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in NRW hat im Juli 2020 den Programmaufruf „Auf die Plätze! Fertig! Los zum Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020 und 2021!“ veröffentlicht. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sollen Wohlstand und Beschäftigung gesichert und mit Investitionen in Sportstätten die Zukunftsfähigkeit der kommunalen Infrastruktur gestärkt werden. Vorbehaltlich der Gewährung zusätzlicher Finanzmittel im Bundes- sowie im Landeshaushalt stehen

·           im Programmjahr 2020 47 Mio. Euro bei einem Fördersatz von 100 %,

·           im Programmjahr 2021 31 Mio. Euro bei einem Fördersatz von 90 %,

zur Verfügung.

 

In der Ratssitzung vom 10.09.2020 wurde einstimmig beschlossen, dass für folgende Maßnahmen mit folgender Priorisierung beim Investitionspakt (Programmjahr 2020) eine Bewilligung beantragt wird:

Prio-risie-rung

Maßnahme

Gesamt-kosten

Zuwendung

1.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Technik) am Kunstrasenplatz des Thermo-Glas-Stadions in Brakel

74.375,00 €

74.375,00 €

2.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Technik) auf der Sportanlage in Erkeln

38.794,00 €

38.794,00 €

3.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Technik) auf der Sportanlage in Riesel

113.645,00 €

113.645,00 €

4.

Pumptrack am Generationenpark in Brakel

109.729,62 €

109.729,62 €

5.

Erneuerung der Skateranlage an der Jugendfreizeitstätte Brakel

93.000,00 €

93.000,00 €

 

Der „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2020 und 2021“ soll bis zum Jahre 2024 fortgesetzt werden. Maßnahmen zum Programmjahr 2021 können bis 15.01.2021 beantragt werden.

 

Durch die Bezirksregierung Detmold wurde bereits signalisiert, dass das Programmjahr 2020 mehrfach überzeichnet ist und nicht damit gerechnet werden soll, dass alle o.g. Maßnahmen bewilligt werden. Eine Veröffentlichung der bewilligten Maßnahmen ist lt. Programmaufruf für Anfang Dezember 2020 vorgesehen.

 

Bei einer geplanten Förderung von 90 % ist es daher vorgesehen, dass für alle Maßnahme, die im Programmjahr 2020 nicht berücksichtigt werden, für das Programmjahr 2021 eine Bewilligung beantragt wird.

 

Zusätzlich sollen noch Bewilligungen für zwei weitere Maßnahmen beantragt werden:

1.    „Vom Brachland zur Tennisoase“:

Der Tennisclub Gehrden 1974 e.V. beabsichtigt die seit Jahren brachliegende alte Tennisanlage in Gehrden neu zu beleben und zu einer Freizeitoase umzubauen. Dafür wurde bereits ein Antrag für das Dorferneuerungsprogramm 2021 gestellt (private Maßnahme). Dem TC Gehrden wurde durch die Bezirksregierung Detmold der Hinweis gegeben, dass die Maßnahme auch beim „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ Chancen auf eine Bewilligung hätte.

Sofern die Maßnahme eine Bewilligung aus dem Investitionspakt erhält, müsste die Zuwendung an den TC Gehrden weitergeleitet werden.

2.    Errichtung eines Lehrschwimmbeckens am Hallenbad Brakel

 

Somit ergibt es folgende Priorisierung der Maßnahmen.

Prio-risie-rung

Maßnahme

Gesamt-kosten

Zuwendung

Eigenanteil

1.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Tech-nik) am Kunstrasenplatz des Thermo-Glas-Stadions in Brakel

74.375,00 €

66.937,50 €

7.437,50 €

2.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Tech-nik) auf der Sportanlage in Erkeln

38.794,00 €

34.914,60 €

3.879,40 €

3.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Tech-nik) auf der Sportanlage in Riesel

113.645,00 €

102.280,50 €

11.364,50 €

4.

Pumptrack am Generationenpark in Brakel

109.729,62 €

98.756,66 €

10.972,96 €

5.

Erneuerung der Skateranlage an der Jugendfreizeitstätte Brakel

93.000,00 €

83.700,00 €

9.300,00 €

6.

„Vom Brachland zur Tennisoase“ – Umbau einer brachliegenden Tennisanlage zur Freizeitoase

77.002,83 €

69.302,55 €

7.700,28 €

7.

Errichtung eines Lehrschwimmbeckens am Hallenbad Brakel

1.500.000,00 €

1.350.000,00 €

150.000,00 €

Gesamt

2.006.546,45 €

1.805.891,81 €

200.654,64 €

 

 

Anlagen:

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat beschließt, dass für die Maßnahmen

Prio-risie-rung

Maßnahme

Gesamt-kosten

Zuwendung

Eigenanteil

1.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Tech-nik) am Kunstrasenplatz des Thermo-Glas-Stadions in Brakel

74.375,00 €

66.937,50 €

7.437,50 €

2.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Tech-nik) auf der Sportanlage in Erkeln

38.794,00 €

34.914,60 €

3.879,40 €

3.

Energetische Sanierung der Flutlichtanlage (Umrüstung auf LED-Tech-nik) auf der Sportanlage in Riesel

113.645,00 €

102.280,50 €

11.364,50 €

4.

Pumptrack am Generationenpark in Brakel

109.729,62 €

98.756,66 €

10.972,96 €

5.

Erneuerung der Skateranlage an der Jugendfreizeitstätte Brakel

93.000,00 €

83.700,00 €

9.300,00 €

6.

„Vom Brachland zur Tennisoase“ – Umbau einer brachliegenden Tennisanlage zur Freizeitoase

77.002,83 €

69.302,55 €

7.700,28 €

7.

Errichtung eines Lehrschwimmbeckens am Hallenbad Brakel

1.500.000,00 €

1.350.000,00 €

150.000,00 €

Gesamt

2.006.546,45 €

1.805.891,81 €

200.654,64 €

 

a)    Fördermittel aus dem „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ beantragt werden.

b)    die vorgeschlagene Priorisierung vorgenommen wird.

 

 

Haushaltsrechtliche Auswirkungen:

 

Die vorgenannten Ausgaben werden unter Zugrundelegung des Fördersatzes von 90 % bereitgehalten.