TOP Ö 2.10: "Ideen für Brakel": Studentische Arbeiten für Freiflächen; Beratung über weiteres Vorgehen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

 

Der Bauausschuss beschließt einstimmig:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, bei einer eventuellen Überarbeitung des ISEK das Projekt „Feuerteich“ an der Nieheimer Straße aufzunehmen bzw. nach alternativen Fördermöglichkeiten zu suchen.

 

Auch die anderen fünf Projekte bleiben weiterhin im Blickfeld.

 


 

StBR Groppe stellt die von den Studenten vorgebrachten „Ideen für Brakel“ im Detail vor. Bereits im Januar 2020 fand im Ausstellungsraum „Alte Waage“ eine Ausstellung des Stadtmuseums Brakel und des Heimat- und Museumsvereins in Kooperation mit der Fachhochschule Höxter zu diesem Thema statt.

 

Folgende Flächen wurden von den Studierenden bearbeitet:

 

             Freiflächen an der Stadthalle

             Feuerteich an der Nieheimer Straße

             Graben an der Ostmauer

             Freifläche vor der Kriegerehrung am Hanekamp

       Grünfläche mit Springbrunnen an der Brunnenallee/ Ecke Heinefelder Weg

             Grünfläche am Kaiserbrunnen

 

Die studentischen Ideen und Ausarbeitungen wurden den Mitgliedern vor der Sitzung des Rates am 04.02.2020 präsentiert. Es wurde daraufhin vorgeschlagen, das weitere Vorgehen nun im Bauausschuss zu beraten.

 

StBR Groppe stellt den Anwesenden die einzelnen Vorschläge anschließend anhand einer PowerPoint-Präsentation nochmals detailliert vor.

 

Die Mitglieder des Ausschusses sind sich einig, dass hier wertvolle und innovative Ideen und Vorschläge erarbeitet wurden, die bei künftigen Planungen im Blickfeld bleiben sollten. Das Projekt „Feuerteich“ findet großen Anklang, die Verwaltung sollte hier nach Fördermöglichkeiten suchen.